Doca Vinyl - Service de pressage de vinyle en Suisse
Doca Vinyl - Service de pressage de vinyle en Suisse

Vinylpressdienst in der Schweiz

Vorschlag

Pressen von 12-Zoll-Schallplatten (140g) in Schwarz, 33 oder 45 Umdrehungen.

Doca Vinyl kümmert sich von A bis Z um Ihre Bestellung, um Ihnen ein qualitativ hochwertiges Endprodukt zu liefern. Gravurstudios (Cutting) und Galvanikwerkstätten sorgen im Vorfeld für die Herstellung der Matrizen, die für die Pressung benötigt werden. Auf besondere Anfrage Ihrerseits kann auch Mastering-Arbeit geleistet werden.

Doca Vinyl bietet ein Sortiment an Hüllen, Innenhüllen und Buttons.

Schritte vor dem Pressen Ihrer Vinylplatten :
  1. Auf Vinyluntergrund abgestimmte Masterisierung.
  2. Abgabe von Audiodateien im WAV- und AIFF-Format mit Angabe der Gesamtdauer des Audios pro Seite (einschließlich Stille zwischen den Stücken oder nicht), 33t oder 45t.
  3. Übergabe der Grafikdateien für die Taschen und Buttons.
  4. Download des Suisa-Formulars für die Genehmigung zum Pressen.
  5. Beantragung und Annahme des Kostenvoranschlags.
  6. Bezahlung der Bestellung.
  7. Bestätigung der Annahme der Bestellung durch Doca Vinyl.
  8. Abgabe des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Pressungserlaubnisformulars durch Sie bei der Suisa ca. 10 Tage vor der Pressung.

Prozess der Herstellung

Mastering

Der Prozess beginnt mit dem Mastering im Tonstudio. Die Dateien müssen an das endgültige Vinylmedium angepasst werden, um Probleme wie Verzerrungen zu vermeiden. Die gebräuchlichsten Formate sind WAV oder AIFF. Komprimierte Daten und andere transkodierte Dateien (mp3, mp4 usw.) sollten aufgrund der damit verbundenen Verluste vermieden werden.

Die Wiedergabezeit pro Seite :

  • 12″ 33 U/min – max. 22 Minuten
  • 12″ 45 U/min – max. 15 Minuten

Cutting (Gravieren)

In dieser Phase wird die Audiodatei durch Gravieren mit einer speziellen Nadel auf eine Lackschicht übertragen, die auf einer Aluminiumscheibe aufgebracht ist. Diese Platte wird als Laque-Master bezeichnet.

Galvanoplastik

Nach einer gründlichen Reinigung wird eine dünne Schicht aus flüssigem Silber auf den Lackmaster aufgetragen. Dieser wird dann in ein galvanisches Bad getaucht, in dem sich durch Elektrolyse eine Nickelschicht auf dem Träger abscheidet.

Die so gebildete Nickelplatte wird vom Lackmaster abgetrennt, wenn ihre Dicke als ausreichend erachtet wird. Diese Platte ist also das Negativ einer Seite der endgültigen Disc. wird sie anschließend vorgeformt und an die Pressformen angepasst.

Pressung

Wir pressen mit einer automatischen Maschine Toolex Alpha Delta 12 aus dem Jahr 1979. Die Einstellungen der Maschinen müssen für jede Pressung neu angepasst werden.

Die Discs werden aus Polyvinylchlorid (PVC) gepresst, die Mitteletiketten (Macarons) werden zu diesem Zeitpunkt an der Disc angebracht. Sobald die Disc gepresst wird, werden die Kanten entgratet. Überschüssige oder schlecht geformte Abschnitte und Scheiben werden nach der Wiederaufbereitung bis zu 10% der Zuschlagstoffmischung wieder in den Produktionszyklus zurückgeführt, was zu einer Verringerung des plastifizierten Abfalls beiträgt. Die so hergestellten Scheiben müssen nun vor dem Verpacken 24 Stunden lang ruhen.

Verpackung

Die CD wird nun in ihre Innenhülle geschoben, dann in ihre Hülle, bevor sie cellophaniert und für den Vertrieb in Kartons verpackt wird.

Die Werkstatt

Die Werkstatt in Champagne im Norden des Waadtlandes war zunächst auf die Wartung und Reparatur von Motorrädern ausgerichtet.

Dort arbeitete Boule, ein erfahrener Techniker, der in der Welt des Motorsports, der für ihn eine wahre Lebensleidenschaft darstellte, bekannt war. Nach einigen Umbauten haben wir ihn an seine neue Funktion angepasst, nämlich das Pressen von Vinylplatten!

Dank ihrer privilegierten geografischen Lage strahlt sie sowohl in die Westschweiz als auch in die Deutschschweiz aus.

Die Nebengebäude der Werkstatt können ebenfalls ausgebaut werden, um einen neuen regionalen Kulturort zu bieten.

Preis berechnen

Wenn Sie Mitglied unseres Vereins sind, können Sie unseren Online-Rechner ausfüllen, um die Kosten für die Pressung Ihrer maßgeschneiderten Vinylplatten zu ermitteln. Die Pressung findet in der Schweiz in unserem Atelier in Champagne statt!

Wer wir sind

Doca Vinyl ist ein 2018 gegründeter Kulturverein. Sie arbeitet eng mit anderen kulturellen und beruflichen Einrichtungen zusammen, die mit den Bedürfnissen des Vinylplattengeschäfts verbunden sind, und fördert Innovationen in diesem Bereich.

Sie unterstützt die Rückkehr des Vinylmediums und beteiligt sich an der Förderung der lokalen Musikszene und der Entdeckung ihrer Vielfalt, Qualität sowie ihrer Originalität.

Die Möglichkeit zu haben, ihr musikalisches Projekt zu materialisieren, ist der Traum vieler Musiker. Es wird also darum gehen, der unabhängigen Musikszene eine qualitativ hochwertige lokale Pressung anzubieten.

Durch die Beteiligung am Betrieb dieser Vinylpresse möchte sie Synergien mit der gesamten regionalen Kulturszene und ihren vielfältigen künstlerischen Komponenten schaffen. Der Verein zielt auch einfach darauf ab, zur Entwicklung des sozialen Lebens in der Nachbarschaft beizutragen.

Letztendlich kann der Beitrag zur Rückkehr von Berufen, die mit dem Vinylträger verbunden sind, in die Schweiz als eine würdige Leistung im wohlverstandenen öffentlichen Interesse betrachtet werden!

FAQ

Nein, im Moment produzieren wir nur 12″-Platten aus schwarzem Vinyl.

Durch Aktivierung der Schaltfläche „Gestalten Sie Ihr Vinyl“ auf der Startseite unserer Website, die den Zugang zum Bestellformular für einen Kostenvoranschlag ermöglicht.

Wir erfüllen Anfragen ab 100 Exemplaren, sodass wir auch Kunden bedienen können, die kleine Mengen pressen möchten.

Es dauert etwa drei Monate ab dem Zeitpunkt, an dem der Kostenvoranschlag angenommen und die Bestellung bezahlt wurde.

In jedem Fall verteilen sich die Kosten für das Matrizenpaar auf die gesamte Reihe. Im Gegensatz dazu bleiben die Mengen an PVC, Kartonagen und Energie, die zum Pressen einer Disc benötigt werden, unabhängig von der Größe der Serie im Wesentlichen gleich.

Vinyl-Schallplatten sollten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und möglichst bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit gelagert werden.

Die Hauptabsicht ist die originalgetreue Reproduktion der Master-Aufnahme (Audiodatei) auf Vinylträger. Daher muss das vom Kunden geschickte Master genau so klingen, wie er seine Musik auf Vinyl hören möchte.

Das bedeutet, dass die Mastering-Arbeiten, die vor dem Pressen und der Herstellung des Matrizenpaars stattfinden, unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Vinylmediums durchgeführt werden müssen. Daher empfehlen wir dem Kunden für ein optimales Endergebnis dringend, die Dienste eines Tontechnikers in Anspruch zu nehmen, der mit den Audiospezifikationen des Vinylmediums vertraut ist.

Wenn die Aufnahmedauer die üblichen Grenzen überschreitet, kann es zu einem Rückgang der Lautstärke im Vergleich zur Audioquelle kommen. Es können auch unangenehme Arten von „Sprüngen“ in der Musik auftreten. Doca Vinyl kann die Qualität der Aufnahme nicht garantieren, wenn die Dauer die allgemein anerkannten Grenzen überschreitet.

Ja, und übrigens auch in allen anderen Fällen verlangt Doca Vinyl von seinen Kunden die Vorlage unterschriebener Dokumentendokumente.

SUISA-Formular

Die Verwendung von Auszügen aus anderen Kompositionen als denen des Kunden, unabhängig von Dauer, Art oder Menge, wird von Doca Vinyl nur akzeptiert, wenn eine ausdrückliche Genehmigung des oder der Rechteinhaber der Auszüge vorliegt, die auch von der Suisa ausgestellt wird.

SUISA-Formulare

Doca Vinyl kontrolliert jede Schallplatte manuell und visuell, sobald sie die Produktion verlässt. Anschließend werden nach dem Zufallsprinzip Audiotests durchgeführt, wobei etwa eine von 30 CDs getestet wird. Von Kunden festgestellte Fehler können selbstverständlich Doca Vinyl gemeldet werden.

Wir empfehlen natürlich, die Discs vorsichtig zu behandeln, sie immer am Rand zu halten und sie erst dann aus der Hülle zu nehmen, wenn sie angehört werden sollen.

Wenn die Buttons nicht die Angaben Seite A und Seite B enthalten, kann Doca Vinyl nicht für eventuelle Probleme verantwortlich gemacht werden, die sich aus der Nichtübereinstimmung ergeben.

Danksagungen

Wir möchten unsere Dankbarkeit ausdrücken und ein großes Dankeschön an alle Personen richten, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben, dieses großartige Projekt des Pressens von Vinyl-Schallplatten in der Schweiz zu verwirklichen!

– Team Doca Vinyl